Karrieretipps von der herCAREER (Teil 1)

Welche ungeschriebenen Gesetze gibt es für Frauen und Männer?

389

Sie wollen Ihre Karriere entfesseln, wissen aber nicht wie? Auf der Karrieremesse herCAREER gab ich als langjährige Bereichsleiterin und Business-Coach folgende Insider-Tipps:

In Aus- und Weiterbildung investieren
Die Konkurrenz schläft nicht! Die Zeiten, in denen sich ein Bankkaufmann bis zum Vorstand hocharbeiten konnte, sind vorbei. Wenn Sie Karriere machen wollen, müssen Sie in Ihre Aus- und Weiterbildung investieren. Auf die Lehre satteln Sie einen Fachwirt und Meister oder Betriebswirt (IHK) auf. Sie wollen studieren? Nach dem Bachelor können Sie den Master auch berufsbegleitend erwerben.

Lebenslanges Lernen gefordert
Beim Alumni-Dialog meiner Universität berichtete die promovierte Referentin, wie sie sich vor zehn Jahren ohne IT-Studium in das Thema Digitalisierung einarbeitete. Heute leitet sie als CEO (Chief Executive Officer) diese Geschäftseinheit eines großen Versicherungskonzerns. Das Einzige, was bleibt, ist der Wandel. Viele Berufe sterben aus. Bleiben Sie am Ball!

Als eigene Marke positionieren
Werden Sie für Ihre Firma sichtbar! Lassen Sie andere Ihre Arbeit loben. Glänzen Sie in Ihrer Firma mit Ihrem Alleinstellungsmerkmal, eng. USP (unique selling proposition). Was zeichnet Sie aus? Arbeiten Sie fehlerfrei? Oder können Sie als Springer Ihre Kollegen zuverlässig vertreten? Seien Sie unverwechselbar, aber nicht unersetzlich! Lesen Sie mehr dazu im Blogbeitrag Selbstmarketing.

Soft Skills zeigen
Welche Soft Skills muss eine Führungskraft in Ihrer Firma haben? In jeder Branche und jedem Unternehmen können dies andere sein. Seien Sie „tough as old boys“, wenn es darauf ankommt. Verhandeln Sie hart in der Sache, aber seien Sie fair im Umgang und bleiben Sie nach Möglichkeit authentisch. Warum Soft Skills wichtiger als Zeugnisse sind, lesen Sie im Blogbeitrag Soft Skills.

Netzwerk aufbauen und nutzen
Arbeiten Sie weniger und nutzen Sie die freie Zeit zum Netzwerken. Nehmen Sie sich ab sofort die Zeit für ein Mittagessen mit Kollegen anderer Abteilungen, die Sie noch nicht so gut kennen. Gehen Sie am Abend mit auf ein Bier. Meetings besuchen sie nicht auf den letzten Drücker, sondern nehmen Sie sich Zeit für einen unverfänglichen Plausch bevor es losgeht. Gehen Sie auf Tagungen, besuchen Sie Seminare. Wie Sie jede Gelegenheit nutzen können, um Kontakte zu knüpfen, lesen Sie im Blogbeitrag Netzwerken.

Nächstes Thema: Noch mehr Karriere-Tipps gibt es im nächsten Beitrag.

Mein Dank gilt Franziska Fleischmann, Regionalleiterin München von FIM Vereinigung für Frauen im Management e.V., für die Einladung und ihr Foto von mir auf der herCAREER.