Meeting-Protokoll: Wer schreibt, der bleibt!

Von einem guten Protokoll hängt der langfristige Erfolg der Sitzung ab...

227

In einer Sitzung Protokoll zu führen, diese Bitte wird häufiger an die Frauen in der Runde herangetragen. Machen Sie aus der Not eine Tugend und nutzen Sie diesen Umstand strategisch für Ihre Karriere aus.

Erfolg hängt von Protokollführung ab
Als Sitzungsleiter sind Sie Moderator der Gruppe und können aus zeitlichen Gründen schon nicht Protokoll schreiben. Von einem guten Protokoll hängt aber der Erfolg der Sitzung ab. Deshalb wird ein guter Protokollführer immer ein gutes Verhältnis mit dem Sitzungsleiter aufbauen können. DIE Chance also, die junge, ehrgeizige Talente nutzen sollten.

Gutes Protokoll diszipliniert die Teilnehmer
Wer kennt das Protokoll am besten? Der, der es geschrieben hat! Oft muss von allen Sitzungsteilnehmern das Protokoll vor der Freigabe unterschrieben werden. Viele lesen das nach meiner Erfahrung vor der Unterschrift gar nicht mehr durch. Sie als Protokollant hinterlassen mit Ihrem Protokoll Ihre Visitenkarte und vermitteln einen engagierten, disziplinierten Eindruck.

Protokoll als „Lebensversicherung“
Sind Sie Projektleiter, kann Ihnen das Protokoll als Lebensversicherung dienen. Oft wird ein Schuldiger gesucht, wenn etwas nicht so klappt wie erwartet. Da kann es überlebenswichtig sein zu wissen, wo was steht und wer sich wann und warum um Punkte XY hätte kümmern sollen. Das ist nicht schön, kommt aber immer wieder vor.

Top-Manager hinterlassen ungern Schriftstücke
Sind Sie Chef eines der größten Autokonzerne der Welt, kann es besser sein, keine Absprachen schriftlich zu dokumentieren. Über Ferdinand Piëch schrieb der FOCUS: „Interne Absprachen trifft er gewöhnlich nur mündlich, um keine Spuren zu hinterlassen.“ Halten Sie sich als Berufsanfänger an solche ungeschriebenen Gesetze und stellen Sie diese auf keinen Fall in Frage!

Warum VW auf Power-Point-Präsentationen verzichtet und wie das mit dem Absturz des Spaceshuttles der Columbia 2003 zusammenhängt, lesen Sie im nächsten Beitrag!

Nächstes Thema: PowerPoint-Irrsinn